Beim Frühlingsgespräch der bayerischen Wirtschaft

Nürnberg, Frühlingsgespräch der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft:
Herr Präsident Herr Gaffal gab seine ausgewogene Einschätzung zu 15 Monaten großer Koalition.

Der Mindestlohn - ein Bürokratiemonster. Die Frauenquote - frauenfeindlich. Die Rente mit 63 - nicht vertretbar. 
Nach der Generalabrechnung mit den SPD-Themen ging Gaffal über zur Union.
Leider klafft da, auch nach Ansicht der bayerischen Wirtschaft, noch ein großes Loch, aber Herr Dobrindt wird seine Mautpläne durchziehen und dann geht’s ab mit der Bauwirtschaft, da alle Erträge der Maut in den Straßenbau gesteckt werden.
- Meiner Meinung nach wird es dann eher die Sanierung eines Feldwegs, aber gut. - 
Alles in allem, so Herr Gaffal im persönlichen Gespräch, soll ich nicht glauben der Verband der bayerischen Wirtschaft sei die fünfte Kolonne der CSU.
Schade, dass ich diesen Abend mit keinem anderen Parlamentarier aus Bund oder Land teilen konnte. Vielleicht kommen sie nächstes Jahr, für Unterhaltung wird sicher wieder gesorgt sein.