Was ich nicht alles auf mich nehme für unser großes Ziel - sogar bis nach Nürnberg bin ich gereist, um die große Abschlusskundgebung für Franken zu erleben. Christian Ude stark, Frank-Walter Steinmeier mitreissend (die Genossin vor mir postet gerade etwas, schläft nicht!) und Peer glänzt bei seinem Auftritt in der ARD-Wahlarena. So langsam wird das was mit Berlin.

Weiterlesen

Offensichtlich bleiben unsere Großplakat-Anhänger nicht wirkungslos, denn es gehen Beschwerden bei der Stadtverwaltung Stein ein. Wir werden gebeten, den Anhänger zu entfernen - machen wir, um des lieben Friedens willen. Gleichzeitig dreht sich die Stimmung. Peer hat 17 Prozentpunkte aufgeholt und liegt nun mit Frau Merkel gleichauf. Und auch die SPD hat zugelegt - ich gebe nicht viel auf Umfragen, aber ein wenig Rückenwind tut gut.

Heute Abend...

Weiterlesen

Nürnberg: Der verdi-Bundesvorsitzende ist ins Karl-Bröger-Zentrum gekommen, um die Wahlprogramme der Parteien mit den Forderungen von verdi abzugleichen. Frank Bsirske hat bekanntlich das grüne Parteibuch, aber in seinem Vortrag lobt er auch immer im gleichen Atemzug die SPD.Weil wir konkret werden, statt Wischiwaschi. Weil wir anpacken wollen, statt aussitzen. Und weil wir sagen, wie wir es finanzieren, statt Mogelpackungen.

Also, wenn`s nach...

Weiterlesen

Franken ist schön, seine Marktplätze insbesondere und am allerschönsten die Infostände darauf - in allen Farben leuchten sie, dekoriert mit bunten Papieren und kleinen Geschenken, die die Gunst der Wähler gewinnen wollen. Es ist Wahlkampf in Franken - Straßenwahlkampf!

Und ich bin natürlich mitten drin: Letzte Woche Vach, Markt Erlbach, Bad Windsheim und Burgbernheim, diese Woche Diespeck, Scheinfeld, Neustadt, Uffenheim, Trautskirchen,...

Weiterlesen

Die Meinungsforschungsinstitute und Kommentatoren sind sich uneins, im ZDF hatte Angela M. die Nase vorn, bei der ARD gewinnt Peer - bei mir natürlich auch. Entscheidend für mich: Es wurde sehr deutlich, dass wir mit klaren Ansagen in die Wahlauseinandersetzung gehen, von der CDU kommen schöne beruhigende, aber inhaltsleere Schwammigkeiten. Nur nicht festlegen, dann macht man auch nichts falsch.

Interessant dürfte in den nächsten Tagen werden,...

Weiterlesen

Aktuelle Nachrichten auf SPD.de

  • SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein

    Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU.

  • „Mit Mut zur Entschlossenheit“

    „Deutschland braucht nicht weniger als einen völlig neuen Aufbruch.“ SPD-Chef Martin Schulz forderte in einer engagierten Rede auf dem Bundesparteitag in Bonn für Mut und Entschlossenheit zu Koalitionsverhandlungen. Denn: „Nur eine starke und geschlossene SPD kann unser Land und Europa stark machen!“

  • Schulz: Es gibt noch „dicke Brocken“ aus dem Weg zu Räumen

    Auch die vierte Sondierungsrunde war von harten, intensiven Beratungen geprägt. SPD-Chef Martin Schulz äußerte am Donnerstagmorgen die Hoffnung, dass die Sondierungsberatungen abends abgeschlossen werden können. In einer „Menge von Punkten“ habe man bereits Gemeinsamkeiten festgestellt. Schulz fügte aber hinzu: „Es gibt dicke Brocken, die wir noch aus dem Weg zu räumen haben.“

  • Intensive Verhandlungen

    An Tag 3 der Sondierungen wurde bis in die späten Abendstunden getagt. Halbzeit. In den Arbeitsgruppen haben CDU, SPD und CSU weiter intensiv miteinander verhandelt. Unter anderem wurden finanzielle Spielräume ausgelotet.

  • Schulz: „Deutschland soll wieder Motor der Europapolitik werden.“

    Am zweiten Tag der Sondierungsgespräche hatte SPD-Chef Martin Schulz betont, dass die künftige Bundesregierung eine aktivere, gestaltende Rolle in der Europäischen Union übernehmen müsse. Die Ergebnisse der Sondierungen sollten den Weg aufzeigen, wie Deutschland „wieder zum Motor der Europapolitik“ werde, so Schulz. Er sei optimistisch, dass dies „unser gemeinsames Ziel“ sei.

Neues aus der SPD Fraktion

Pressemitteilungen

  • Umsetzung der Reduktionsstrategie für Zucker, Fett und Salz muss jetzt kommen

    Anlässlich der Internationalen Grünen Woche (IGW) und der Debatte um den Ernährungsreport 2018 fordert die SPD-Bundestagsfraktion eine zügige Umsetzung der Reduktionsstrategie für Zucker, Fett und Salz. Mit dem in dieser Woche verabschiedeten Positionspapier „Gesunde Ernährung erleichtern – mit besseren Lebensmittelrezepturen“ ist Bundesernährungsminister Christian Schmidt aufgefordert, aktiv zu werden, erklärt Ursula Schulte.

  • Konsequent gegen Antisemitismus

    Alle Formen von Antisemitismus müssen in Deutschland entschlossen bekämpft werden. Das kann nicht allein staatliche Aufgabe oder gar Aufgabe der in Deutschland lebenden Menschen jüdischen Glaubens sein. Im Vorfeld des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus fordert die SPD-Bundestagsfraktion in einem gemeinsamen Antrag mit der Union, der FDP und den Grünen ein entschlossenes politisches und gesamtgesellschaftliches Engagement zur Bekämpfung von Antisemitismus, erklären Eva Högl und Kerstin Griese.

  • Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten

    Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren, sagt Frank Schwabe.